Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

zum Gesundheitswesen
Gefährliche Selbstblockade

Hajo Zenker
Hajo Zenker © Foto: Gerd Markert
Meinung
Hajo Zenker / 11.01.2019, 19:00 Uhr
(MOZ) Keine Frage: Die Selbstverwaltung im Gesundheitswesen nervt häufig. Es wird lange, lange um einen Kompromiss gerungen, der dann oft nur auf dem allerkleinsten gemeinsamen Nenner fußt. Weil im Gemeinsamen Bundesausschuss, dem höchsten Gremium, Vertreter von Kassen genauso sitzen wie der Ärzte und Kliniken – Parteien mit höchst unterschiedlichen Interessen also. Die um die eine Milliarde Euro ringen, die täglich ausgegeben werden.

Und wenn es etwa deshalb nicht gelungen ist, Personaluntergrenzen in Krankenhäusern zu vereinbaren, dann tut der Gesetzgeber gut daran, hier einzugreifen. So wie das Jens Spahn bereits getan hat. Aber jetzt ausgerechnet beim Fettabsaugen ein neuerliches Exempel zu statuieren, erstaunt denn doch. Der Minister hat einfach nach einem neuen Beispiel gesucht, um Druck auszuüben.

Und das sollte man nicht unterschätzen. Die positive Reaktion der Krankenhäuser auf Spahns Attacke zeigt, dass es durchaus einen Stau bei der Einführung innovativer Behandlungsmethoden gibt. Die Selbstverwaltung muss den Hang zur Selbstblockade überwinden. Sonst macht sie sich überflüssig. Und der Staat entscheidet im Gesundheitswesen bis ins letzte Detail selbst.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG