Auch die Schwerverletzten sind inzwischen außer Lebensgefahr, das ist die gute Nachricht. Zwölf deutsche Soldaten waren bei dem Anschlag auf einen Militärkonvoi vergangenen Freitag in Mali verwundet worden. Ein dramatischer Moment für die Bundeswehr vor Ort, aber auch für die Politik in Berlin. Er habe deutlich gemacht, dass der Einsatz dort der gefährlichste der Bundeswehr sei, räumte Außenminister Heiko Maas (SPD) ein. Und auch im Bunde...