Corona-Schnelltests müssen von diesem Montag an meist selbst bezahlt werden. Generell gratis bleiben sie noch für Menschen, die sich nicht impfen lassen können, darunter Kinder unter zwölf Jahren. Das legt eine neue Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums fest. Damit wird ein entsprechender Bund-Länder-Beschluss umgesetzt.
Seit Anfang März gab es das Angebot für kostenlose „Bürgertests“ für alle. Da inzwischen kostenlose Impfungen für jeden möglich sind, ist aus Sicht von Bund und Ländern eine dauerhafte Übernahme der Kosten für die Tests durch die Steuerzahler nicht länger notwendig. Kinder von 12 bis 17 Jahren und Schwangere können sich bis Jahresende noch einmal kostenlos pro Woche testen lassen. Sie sollen länger Zeit haben, sich impfen zu lassen.
Gratis bleiben Tests für Kinder vor dem zwölften Lebensjahr und für Menschen, die zum Beenden einer Quarantäne wegen einer Corona-Infektion einen Test brauchen.