Kita-Mitarbeiter in Berliner Brennpunktgebieten können ab sofort bis zu 300 Euro Gehaltszulage im Monat erhalten. Damit soll deren Engagement in Stadtgebieten mit hoher sozialer Benachteiligung gewürdigt werden, wie die Senatsverwaltung am Mittwoch mitteilte. Im ersten Bewilligungszeitraum sollen rund 500 Einrichtungen bis Ende Januar profitieren. „Unser Ziel ist es, mehr Personal für bestimmte Brennpunktgebiete zu gewinnen und diesen Einsatz mit einem finanziellen Ausgleich zu würdigen“, sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).