Er sei in Polens Innenpolitik zurückgekehrt, um „das Böse“ aus dem Land zu vertreiben. Eine schärfere Kampfansage an die Regierungspartei von Jaroslaw Kaczynski hätte Donald Tusk kaum formulieren können. Die PiS-Partei habe Polens Ansehen in Europa durch ihre nationalistische und autoritäre Politik extrem geschadet und das Land in die Isolation getrieben, lautet der Vorwurf des liberalen Politikers und ehemaligen Ministerpräsidenten. T...