Bei jeder Reform des Ehegattensplittings darf nicht nur auf die Benachteiligung der Frauen geschaut werden, fordert Katharina Wrohlich, die sich beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) mit Familien-, Steuer- und Sozialpolitik beschäftigt.

Diskriminiert derzeit das Ehegattenspl...