Wird der Wahlkampf schmutzig? Sogar der Bundespräsident hat Sorgen. Zweieinhalb Monate vor der Bundestagswahl befürchtet Frank-Walter Steinmeier, dass das Ringen der Parteien um die Macht zu einer – so wörtlich – „Schlammschlacht“ ausarten könnte. Echte Belege dafür hat man außer ein paar deftigen Worten bislang allerdings nicht vernommen. Die Grünen weisen die Angriffe auf die literarischen Leistungen ihrer Spitzenkandidatin Annal...