Eröffnet wurde die Veranstaltung wie ein Bundesliga-Spiel – mit der Hymne von Nina Hagen "Eisern Union." Danach sangen die Fans auf dem mit Matten abgedeckten grünen Rasen aber nicht nur  Weihnachtslieder. Es erklangen auch Gesänge wie "Stadtmeister, Stadtmeister" oder "Die Zeit ist nun gekommen". Und es war ein Abend, an dem der Weihnachtsmann in Versform der Union-Gemeinde die Leviten las. Zudem brachte Pfarrer Ulrich Kastner die Weihnachtsgeschichte zu Gehör, ehe "Wir sind Union" den Sangesreigen schloss.
819057