Gegen den FSV Mainz 05 hieß es am 3. Spieltag Anfang Oktober 4:0, gegen Borussia Dortmund folgte kurz vor Weihnachten das vielbeachtete 2:1. Nun also Bayer Leverkusen. Urs Fischer hofft, dass gegen den frischgebackenen Pokal-Achtelfinalisten aller guten Dinge drei sind. „Ich habe schon als Aktive...