Für einen guten Zweck kämpften am Sonnabend mehrere Sportler aus dem Ausdauerbereich in einem beinahe zehnstündigen Event. Sie folgten einer Idee von Stefan Schulz vom Ruppiner Triathlonverein (RTV) sowie Marco Wiegel, die ein Trainingsrennen auf der Langdistanz des Triathlons mit einem Rennrad-Tag verknüpften, bei dem aus jedem Kilometer ein Euro in eine Spendenkasse fließt.
Dieses Geld soll an das Ruppiner Hospiz gehen. „Dort wird schwere...