Im Sommer 2017 erhielt Schneider im Alter von 19 Jahren seinen ersten Vertrag für drei Spielzeiten und wurde eine feste Größe in der Rotation von Trainer Aito. Im November 2018 erhielt  Schneider seine erste Nominierung für die A-Nationalmannschaft. "Wir sind stolz drauf, dass Spieler aus unserem eigenen Programm wie Tim es schaffen, auf dem höchsten Level Europas zu spielen", sagt Alba-Sportdirektor Hilmar Ojeda. Und Schneider meint: "Ich mag das Team und bin froh bei Familie und Freunden in meiner Heimat Berlin zu sein. Dazu habe ich die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln und dabei von Spielern wie Luke Sikma zu lernen."
Der Umbruch beim Deutschen Meister geht derweil mit den Abgängen von Kenneth Ogbe und Tyler Cavanaugh weiter. Aufbauspieler Ogbe wechselt nach Bamberg. Wohin der ehemalige NBA-Profi Cavanaugh geht, steht noch nicht fest.