Der 1. FC Union Berlin trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den VfL Wolfsburg. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend während der ARD-Sportschau.
DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff und Losfee Maria Asnaimer brachten dem 1. FC Union Glück und bescherten den Berliner ein Heimspiel in der Runde der letzten 16 Mannschaften.
Das Achtelfinale findet erst im Jahr 2023 statt. Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im November und Dezember wurden die Spiele im DFB-Pokal auf den 31. Januar/1. Februar sowie den 7./8. Februar 2023 terminiert.
Am Sonntagnachmittag hatte der 1. FC Union Berlin mit 1:2 (0:1) beim VfL Bochum in der Bundesliga verloren – bleibt aber vorerst Spitzenreiter.

Das ist der Gegner von Union Berlin

Der VfL Wolfsburg ist mit Siegen über den FC Carl Zeiss Jena (1:0) und Eintracht Braunschweig (2:0) ins Achtelfinale gelangt. In der Bundesliga steht die Mannschaft von Trainer Niko Kovac aktuell auf Rang 14. Am Samstag gab es ein 2:2 bei Bayer 04 Leverkusen.
In der Bundesliga gewann der 1. FC Union zuletzt am 18. September mit 2:0 gegen den VfL. Emotionaler Höhepunkt war dabei die Rückkehr von Timo Baumgartl nach seiner Krebs-Erkrankung.

Alle Partien des Achtelfinals im DFB-Pokal 2022/23 im Überblick

Bundesliga gegen Bundesliga

Union Berlin - VfL Wolfsburg
VfL Bochum - Borussia Dortmund
FSV Mainz 05 - Bayern München
RB Leipzig - TSG Hoffenheim

Bundesliga gegen 2. Bundesliga

SV Sandhausen* - SC Freiburg
SC Paderborn* - VfB Stuttgart
Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98*
*Clubs aus der 2. Bundesliga

2. Bundesliga gegen 2. Bundesliga

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf

So viel Geld steckt im DFB-Pokal 2022/23

Der DFB-Pokal-Sieger 2022/23 erhält 4.320.000 Euro, der unterlegene Finalist 2.880.000 Euro. Insgesamt vergibt der DFB aus der Zentralvermarktung so hohe Prämien wie noch nie. Für die Teilnahme am Achtelfinale kassiert der 1. FC Union Berlin bereits knapp 1,5 Millionen Euro.

So sind die Prämien verteilt:

1. Hauptrunde: 209.247 Euro
2. Hauptrunde: 418.494 Euro
Achtelfinale: 836.988 Euro
Viertelfinale: 1.673.975 Euro
Halbfinale: 3.347.950 Euro

Das sind die Termine bis zum Finale in Berlin

Achtelfinale: 31. Januar/1. Februar und 7./8. Februar 2023
  • Viertelfinale: 4./5. April 2023
  • Halbfinale: 2./3. Mai 2023
  • Finale: 3. Juni 2023

So gibt es Tickets für das Achtelfinale des 1. FC Union

Bei Union Berlin gibt es üblicherweise einen exklusiven Vorverkauf für Vereinsmitglieder. Zuletzt gegen den 1. FC Heidenheim in der 2. Runde hatte jedes Mitglied Anrecht auf zwei Tickets. Der 1. FC Union hat mehr als 45.000 Mitglieder – das Stadion an der Alten Försterei eine Kapazität von 22.000 Plätzen für die Zuschauer.
Bei dem zu erwartenden hohen Ansturm für das K.o.-Spiel wird der Verein wohl wieder die Anrechte auf Tickets unter den Mitgliedern verlosen. Die Dauerkarten gelten nicht für die Spiele im DFB-Pokal.

So wird der DFB-Pokal im Fernsehen übertragen

15 Partien werden von ARD und ZDF live im Free-TV übertragen, darunter die beiden Halbfinals und das Finale. Bezahl-Sender „Sky“ zeigt alle 63 Partien live.

Der Weg des 1. FC Union Berlin ins Achtelfinale

2. Runde: 1. FC Union Berlin - 1. FC Heidenheim 2:0 (1:0)

Der 1. FC Union Berlin spielt im neuen Jahr weiter im DFB-Pokal. Durch einen 2:0-Sieg über den Zweitligisten 1. FC Heidenheim haben die Köpenicker das Achtelfinale erreicht und senden erschreckende Signale an die Konkurrenz. Die beiden Ergänzungsspieler Tymoteusz Puchasz und Sven Michel erzielen die Tore.

1. Runde: Chemnitzer FC - 1. FC Union Berlin 1:2 n.V. (1:1, 0:0)

Union Berlin erreichte mit einem Kraftakt die zweite Runde des DFB-Pokals. Der Europa-League-Teilnehmer setzte sich im Ost-Duell beim Regionalligisten Chemnitzer FC erst nach Verlängerung durch. Der eingewechselte Kevin Behrens erzielte den Siegtreffer.
Nach dem Pokalspiel in Chemnitz wurden Fans von Union Berlin während der Rückfahrt auf einer Autobahnraststätte angegriffen. Einige Angreifer trugen Fankleidung von Dynamo Dresden.