Der 1. FC Union Berlin hofft auf eine weitere magische Nacht im Fußball-Europapokal am Donnerstagabend gegen Sporting Braga. Von einem Endspiel um den Verbleib in der Europa League will Union-Trainer Urs Fischer vor dem Heimspiel im Stadion An der Alten Försterei (18.45 Uhr) aber dennoch nichts wissen.
Urs Fischer musste sogar ein wenig lächeln bei der entsprechenden Frage. „Weil wir schon in Malmö und auch beim Heimspiel gegen Malmö ein Endspiel hatten. Da hat man gesehen, dass Union Berlin es kann“, erklärte der Schweizer gut gelaunt und selbstbewusst bei der Pressekonferenz am Mittwoch.
Dass der 1. FC Union Berlin es kann, davon ist auch Stürmerstar Sheraldo Becker überzeugt. Er setzt auf die gewohnt laustarke Unterstützung der Fans auf den Rängen. „Natürlich wird es wieder ein schweres Spiel. Aber es gibt nicht viel Schöneres, als Donnerstagabend zu Hause vor den eigenen Fans zu spielen. Das macht dieses Spiel so speziell für uns“, erklärte Becker.
Vor allem müssen die Eisernen aus Köpenick zeigen, wie sie den jüngsten Dämpfer in der Bundesliga weggesteckt haben. Als Tabellenführer hatte Union Berlin am Sonntag eine 1:2-Niederlage beim vorherigen Schlusslicht VfL Bochum kassiert. Für die zuletzt sowohl national als auch international von Erfolg zu Erfolg eilende Mannschaft von Urs Fischer war es erst die zweite Niederlage in dieser Bundesliga-Saison.

Wie ist die Ausgangsposition für Union Berlin?

Die Ausgangsposition für den vorletzten Spieltag in der Europa-League-Gruppe D ist vielversprechend aus Sicht der Gastgeber. Sie liegen nur einen Punkt hinter Sporting Braga auf Platz drei. Mit einem Sieg würde Union Berlin an den Portugiesen vorbeiziehen und nach einem holprigen Start in diesem europäischen Wettbewerb erstmals auf Tabellenplatz zwei springen.
Für die Köpenicker wäre es der dritte Europa-League-Sieg in Serie. Zuletzt gab es ein 1:0 gegen Malmö FF. Robin Knoche hatte in der 89. Minute per Elfmeter den Siegtreffer erzielt und damit für eine magische Europapokal-Nacht in Köpenick gesorgt.
„Ja, wir wissen, dass wir einen Sieg gegen Braga brauchen, um an ihnen vorbeizuziehen. Aber wir haben 90 Minuten Zeit, um das Spiel für uns zu entscheiden“, betonte Trainer Urs Fischer vor dem Duell mit den konterstarken Gästen. „Wichtig wird sein, dass wir von der ersten Minute an Zugriff auf das Spiel haben, also mit Ball und auch ohne Ball. Wir dürfen uns nicht locken lassen.“

Wie wichtig ist ein Sieg für Union Berlin?

Sehr wichtig! Denn eine Woche später folgt das schwierige letzte Gruppenspiel ohne eigene Fans bei Saint-Gilloise in Belgien. Dann entscheidet sich endgültig, wo Union Berlin überwintert. Platz drei als Minimalziel und damit die Teilnahme an der K.o.-Phase der Conference League im kommenden Februar haben die Eisernen bereits sicher.
Aber es ist noch viel mehr möglich – sogar Platz eins in der Gruppe D. Während sich die Gruppensieger direkt für das Achtelfinale qualifizieren, müssen die Gruppenzweiten zunächst gegen die Gruppendritten aus der Champions League in einer Playoff-Runde um den Einzug in die Runde der letzten 16 spielen.
Die Gruppendritten der Europa League haben die Möglichkeit, sich über Playoffs in der neuen Europa Conference League für das dortige Achtelfinale zu qualifizieren und treffen dann auf die Gruppenzweiten aus der Conference League. Bei einer Niederlage gegen Braga würde Union Berlin die K.o.-Phase in der Europa League sicher verpassen

Wie sieht der Kader von Union Berlin aus?

Die gute Nachricht: Mittelfeldspieler Janik Haberer hat nach der vieldiskutierten Grätsche des Bochumers Ivan Ordets im Bundesliga-Spiel am Sonntag offenbar keine schwerwiegende Verletzung davongetragen. Haberer kann gegen Braga spielen. „Er konnte das komplette Mannschaftstraining absolvieren. Wir haben grünes Licht, er steht zur Verfügung“, berichte Trainer Urs Fischer am Mittwoch. Fischer hatte aber auch eine schlechte Nachricht mitzuteilen. Stürmer Sven Michel fällt wegen eines positiven Corona-Befundes weiter aus.

Wo wird das Spiel von Union Berlin übertragen?

Die Partie zwischen Union Berlin und Sporting Braga läuft am Donnerstag nicht im Free-TV. Zu sehen ist sie exklusiv bei RTL+. Es kann also nur kostenpflichtig gestreamt werden. Im Free-TV überträgt RTL das Spiel des SC Freiburg gegen Olympiakos Piräus.

Warum ist das Stadion von Union Berlin nicht ausverkauft?

Während sich die Fans von Union Berlin auf eine weitere magische Europapokal-Nacht freuen, hält sich das Interesse der Anhänger aus Braga in Grenzen. Nur 300 Fans aus Braga werden bei diesem Spiel dabei sein. Sporting Braga hat 150 Karten für den Gästeblock und 150 Tickets für die Haupttribüne verkauft, erklärte Unions-Mediendirektor Christian Arbeit. „300 Karten sind natürlich relativ wenig. Warum so wenig Karten verkauft wurden, wissen wir nicht. Wir können diese Frage nicht beantworten“, so Arbeit.
Lesen Sie bei MOZ.de mehr zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin