Die Hertha-Fans im Neuruppiner Volksparkstadion hatten vor allem einen ihrer Lieblinge im Blick: Kevin-Prince Boateng. Der 34-Jährige war im Sommer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. „Boateng - Fußballgott“ skandierten die Fans. Der Mittelfeldspieler blickte mit einem Lächeln gen Fankurve. Beim Warm-Up hatte er auch ein paar launige Sprüche für die Berliner Anhänger parat. Und auf dem Platz war er der Chef, der seine Teamkollegen mi...