Beim 1. FC Union Berlin muss es jetzt schnell gehen. Nach dem überraschenden Abgang von Max Kruse hat der Fußball-Bundesligist aus Köpenick nur noch an diesem Montag die Chance, einen Nachfolger für den zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg abgewanderten Topstürmer zu verpflichten. Denn heute endet die Winter-Transferperiode im deutschen Profifußball.
„Sein Abschied trifft uns unerwartet und es wird eine anspruchsvolle Aufgabe, diesen Verlust sportlich zu kompensieren“, sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, am Sonntag nach dem Bekanntwerden des Wechsels von Max Kruse nach Wolfsburg.

Union Berlin sucht Nachfolger für Kruse

Allerdings ist Union Berlin auf der Suche nach einem Kruse-Nachfolger bereits auf einem sehr guten Weg. Nach Informationen des „Kicker“ soll Sven Michel (31) vom Zweitligisten SC Paderborn zu den Eisernen wechseln. Michel hat in der laufenden Saison 14 Tore in 19 Zweitliga-Spielen für die Ostwestfalen erzielt. Allerdings läuft der Vertrag des Stürmers beim SC Paderborn noch bis 2023. Es wird also eine Ablöse fällig.
Sven Michel (l.) schaffte beim SC Paderborn den Durchbruch im Profifußball.
Sven Michel (l.) schaffte beim SC Paderborn den Durchbruch im Profifußball.
© Foto: Friso Gentsch/dpa

Union Berlin kassiert fünf Millionen

Diese Ablösesumme dürfte Union Berlin jedoch locker stemmen können. Nach Angaben der „Bild“ kassiert der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga rund fünf Millionen Euro für den Wechsel von Max Kruse zum VfL Wolfsburg.
Für Sven Michel wäre es bereits das zweite Gastspiel im Fußball-Osten. Der bei Borussia Dortmund ausgebildete Angreifer stürmte von 2014 bis 2016 für den FC Energie Cottbus in der 3. Liga. In Erinnerung geblieben ist Michel den Fußballfans in der Lausitz nicht nur mit seiner engagierten Spielweise, sondern auch durch seinen tränenreichen Abschied im Mai 2016, als der FCE zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Gang in die Viertklassigkeit antreten musste.
Beim SC Paderborn schaffte Sven Michel dann den Durchbruch im Profifußball. 2019 stieg er mit den Ostwestfalen in die Bundesliga auf. Er ist inzwischen der dienstälteste Profi beim SCP.
Laut Sky ist Sven Michel bereits zum Medizincheck in Berlin und soll noch heute als Kruse-Nachfolger präsentiert werden. Michel wird demnach einen Vertrag bis 2024 bei Union Berlin unterschreiben. Die Ablösesumme soll zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro liegen.