Im Laufe einer langen Saison ist es nahezu zwangsläufig, dass sich Fußball-Mannschaften auch mit kritischen Worten auseinander setzen müssen. Kommen diese jedoch aus dem eigenen Club, ist das schon etwas ungewöhnlich – zumal zu einem solch frühen Zeitpunkt. Der Höhepunkt der Demütigung: „Besonders beliebt ist unser Verein sowieso nicht.“
Die Rede ist hier von der ersten Mannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug, welche sich auf dem Facebook-Auftritt des Clubs einer heftigen Schmäh ausgesetzt sieht. „Was war das für ein Scheißauftritt im wunderschönen Lübben? Da planen Interessierte das Wochenende für den Sportverein. Andere reisen einen Tag früher an, übernachten im Hotel, fahren auf einem Kahn übers Wasser und berichten Rentnern vom tollen Amateurfußball. Wiederum andere legen Hunderte Kilometer für das Team zurück und dann geht das wieder genauso los wie zu Teilen in der vergangenen Saison. Nein, es ist noch schlimmer“, ist dort zu lesen.

Heftige Pleiten gegen Klosterfelde und Lübben

Diese Worte spiegeln hier ganz offensichtlich den Unmut der Fans über den missglückten Saisonstart der Falkenseer wider. 1:4 gegen Klosterfelde und zuletzt 0:5 bei Grün-Weiß Lübben lautet die bisher überschaubare Bilanz des Tabellenletzten, der in der vergangenen Spielzeit lange gegen den drohenden Abstieg angekämpft hatte.
Doch ist die eingangs kommunizierte Unbeliebtheit tatsächlich Realität? Vom Oberligisten MSV Neuruppin kommt „aus der Ferne Zuspruch“. Falkensee sei mit Sicherheit kein ungeliebter und schlechter Verein, machen die Fontanestädter via Facebook deutlich.
Doch welches Team ist eigentlich das beliebteste in der Brandenburgliga? Die MOZ-Sportredaktion ist auf der Suche nach einer Antwort.

Online-Umfrage

Und wie geht es mit den Falkenseern weiter? „Als Zuschauer zwischen den Heimfans erfährt man Spott und Hohn für das Team. Besonders beliebt ist unser Verein sowieso nicht. Damit können wir leben und finden wir auch geil, aber von Spieltag zu Spieltag sportliche Demütigungen zu erfahren, macht auf Dauer keinen Spaß! Der Mensch sucht im Leben Herausforderungen, Aufgaben und Ziele. Ihr habt jetzt ein Ziel. Den Karren verdammt noch mal aus dem scheiß Dreck zu ziehen“, so die klare Ansage auf der Facebook-Seite der Falkenseer.

Newsletter Amateur-Fußball

Aktuelle Tabelle der Brandenburgliga