Den ersten Eckpunkt für den Winterfahrplan hat der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) eine Woche vor Weihnachten gesetzt. Auf der Tagung des Präsidiums folgten die Entscheidungsträger der Empfehlung ihres Spielausschusses.

Spielbetrieb ab Januar

Demnach kann der Spielbetrieb bereits ab dem 1. Januar wieder aufgenommen werden. „Dies bedeutet“, so die Erklärung des FLB, „dass ab diesem Tag sowohl Freundschafts- als auch Pflichtspiele unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben möglich sind.“ Weiterführende Informationen für die Landesspielklassen inklusive der modifizierte Rahmenterminplan folgen in den nächsten Tagen. Auch für die Spiele im Frauen-, Mädchen- und Nachwuchsbereich sowie für Spiele auf Kreisebene folgen weiterführende Abstimmungen, heißt es in der ersten Zusammenfassung der Präsidiumssitzung.
Konkret hat der Verband den 22. Januar und den 29. Januar für Nachholspiele eingeplant. Am 5. Februar geht es dann für Brandenburgliga und Landesklassen mit dem 13. Spieltag der Hinrunde weiter. Die Landesliga ist schon beim 14. Spieltag.

Nächtliche Entscheidung für Brandenburg

Mit seiner nächtlichen Entscheidung nimmt der FLB die Steilvorlage des übergeordneten Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) nicht nur auf, er setzt sich terminlich an die Spitze. Dieser hatte sich für seine Oberligen darauf verständigt, zuerst die ausgefallenen Partien auszutragen und als Beginn das letzte Januar-Wochenende anvisiert. Bis März könnte so der erste Saisonteil abgeschlossen sein. Erst in dessen Folge startet die Rückrunde für die Fünftligisten. Einen Spielplan will der Spielausschuss des NOFV zeitnah noch erstellen. Kommt die Rückrunde ins Rollen, dann wird die Quotientenregel greifen. Es sei denn: alle Mannschaften kommen bis 30. Juni auf all ihre 36 Partien. Zur Verfügung stehen dafür noch 16 Wochen.
Werden drei Wochen Vorbereitungszeit auf den Spielbetrieb von den Mannschaften angepeilt, dann könnte zwischen Brandenburgliga und Landesklasse schon zweimal im Januar um Punkte gekämpft werden. Jedoch hängt das auch von der Wetterlage und damit den Platzverhältnissen ab.
Lesen Sie bei MOZ+ mehr zum Fußball in Brandenburg. Hier finden Sie unsere Themenseiten: