Mit der Auswertung des 2:2-Unentschiedens gegen den FC Schwedt begannen für den Neustädter Trainer Silvano Fiore die Überlegungen, wie sein Team am nächsten Sonnabend beim souveränen Spitzenreiter Grün-Weiß Ahrensfelde aussehen könnte. „Wir sind mit einem 20-Mann-Kader optimistisch in die ...