Auf die Oberliga-Fußballer des MSV Neuruppin wartet eine der härtesten Vorbereitungsphasen. Zu zehn Partien hat sich das Trainerteam des Aufsteigers entschlossen – und dies innerhalb von vier Wochen. Ein Höhepunkt: Das Duell gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin und dies im Heimspiel.
Zum Trainingsauftakt bittet der MSV am 3. Juli. Vormittags steht zunächst ein lockeres Programm auf dem Plan, nachmittags geht es zum Landesklasse-Verein nach Pritzwalk. Das ist demnach identisch der Phase von vor einem Jahr. Danach geht es Schlag auf Schlag. Zwei Erstligisten, zwei Viertligisten, ein Fünftligist und zwei aus der sechsten Liga sowie zwei aus der Landesliga. Am Wochenende 7./8. August dürfte das erste Punktspiel für die Neuruppiner anstehen.

Trainingslager von Hertha BSC in Neuruppin

Am 1. Juli wird Hertha BSC seine Zelte in Neuruppin aufschlagen. Über sechs Tage ist ein erstes Trainingslager angesetzt, das zweite folgt ab 25. Juli im österreichischen Salzburger Land. Termine für seine Testspiele während der Vorbereitung will Hertha zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Vorgesehen ist jedoch, dass die Elf um Trainer Pal Dardai zweimal in Ostprignitz-Ruppin im Volksparkstadion aufspielen könnte: Schon am Anreisetag soll es zu einem Vergleich mit dem SV Schwarz-Rot Neustadt kommen. Als Anstoßzeit an jenem Donnerstag stellen sich der ausrichtende MSV Neuruppin und die spielenden Neustädter auf 18.30 Uhr ein.
Gegen das Neuruppiner Oberliga-Team soll es für die Hertha am 7. Juli gehen. Anstoß im Volksparkstadion vermutlich bereits um 15.30 Uhr. In Abhängigkeit von der dann gültigen Eindämmungsverordnung sind Zuschauer in begrenztem Umfang zugelassen, wahrscheinlich bis zu 1.000. Die Karte für die Haupttribühne kostet acht Euro, der Stehpaltz und einer auf der Gegengeraden kosten sechs Euro, ermäßigt fünf. Dazu zählt die Gruppe der bis 14-Jährigen. Wer Karten erwerben möchte, muss sich per E-Mail an den SV Schwarz-Rot Neustadt (k.legde@schwarz-rot-neustadt.de) beziehungsweise die Geschäftsstelle des MSV (info@msv-neuruppin.de) wenden und seine Kontaktdaten angeben. An beiden Spieltagen gibt es eine gastronomische Versorgung im Volksparkstadion.

Das Testspielprogramm des MSV

Die Heimspiele: Hertha BSC Berlin am 7.7. – FSV Union Fürstenwalde am 17.7. – SSV Havelwinkel Warnau am 18.7. – FC Energie Cottbus, U 19 am 23.7. – Ludwigsfelder FC am 31.7. – Oranienburger FC Eintracht am 1.8.
Die Auswärtsspiele: Pritzwalker FHV am 3.7. – Optik Rathenow am 10.7.– Anker Wismar am 11.7. – Grün-Weiß Ahrensfelde am 25.7.