Einen Traumstart erwischte auch der FSV Schorfheide Joachimsthal. Mit einem 8:2 wurde der FC Grünow deklassiert. Auch Dank der vier Tore von Stürmer Moritz Fedder, der im Kampf um die Torjägerkrone schon einmal ein erstes Ausrufezeichen gesetzt hat.
Redebedarf in Wandlitz
Einen Fehlstart erlebt hingegen Eintracht Wandlitz. Das Team musste sich Blau-Weiss Gartz mit 1:3 auf heimischem Boden geschlagen geben. "Ich bin gerade pappensatt", so Eintracht Trainer Matthias Händler kurz nach Spielende. "Gartz hat wirklich nicht viel fürs Spiel getan. Die kommen in der ersten Halbzeit zweimal vor unser Tor und führen 0:2. Wir schenken die Tore aber auch zu einfach her und Gartz hat sich im Endeffekt sehr abgezockt präsentiert. Uns hat heute ganz einfach die letzte Konsequenz gefehlt."
Der Trainer ist nicht nur mit der Leistung unzufrieden. In der Nachspielzeit verschaffte Paul Roller seinen Kollegen noch einen Bärendienst. Roller, der im Übrigen schon über die gesamte Spielzeit mit dem Referee Redebedarf hatte, ließ sich vor einer Freistoßausführung im Gartzer Strafraum zu einer scheinbar unüberlegten und versteckten Aktion hinreißen. Schiedsrichter Martin Krause konsultierte seinen zweiten Assistenten, der Rollers Vergehen gesehen hatte. Rote Karte war die Konsequenz und der Eintrag auf dem Spielberichtsbogen wird laut Aussage des Spielleiters eine Tätlichkeit sein. Matthias Händler reagierte über diesen Umstand verständlicherweise wütend. "Das wird er mir erklären müssen. Gerade sein Ausfall bei unser momentan schlechten Personalsituation. Zumal er mich, zusammen mit Dennis Plaumann, nächste Woche vertreten sollte. Daraus wird ja nun nichts werden. Diese ständigen Diskussionen mit dem Schiri schaden nicht nur seinem, sondern auch unserem Spiel."
Fortuna Britz ohne Chance
Auch bei Fortuna Britz dürfte niemand mit einem Lächeln im Gesicht abgereist sein. 0:6 hieß es aus Britzer Sicht am Ende beim Angermünder FC. Über die gesamte Spielzeit hinweg sah das Team von Enrico Jürgens kaum einen Stich gegen die offensivstarken Uckermärker.
Im nächsten Spiel wird Britz zudem auf zwei Spieler verzichten müssen. Muhammed Keita flog nach einem Foulspiel im Strafraum mit Gelb-Rot vom Platz, Neuzugang Dwayn Kaßner sah in der 83. Minute nach einer Notbremse glatt Rot.

Infokasten Überschrift