Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat das erste Länderspiel nach 363 Tagen coronabedingter Pause gewonnen.
Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) besiegte beim Deutschland Cup in Krefeld Lettland mit 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Die Tore schossen Marcel Noebels (55. Minute) von den Eisbären Berlin und Matthias Plachta (59.) von den Adlern Mannheim.
An diesem Sonntag (14.30 Uhr/MagentaSport) treffen beide Nationen wieder gegeneinander und spielen dann um den Sieg beim traditionellen Heim-Turnier des DEB, das in diesem Jahr nur mit drei Teams aus nur zwei Nationen stattfindet. Für das deutsche Olympia-Perspektivteam ist das Turnier nach dem 2:7 gegen das Nationalteam und dem 2:4 gegen die Letten bereits beendet.
Nach dem Deutschland Cup 2019 waren alle Länderspiele und auch die Weltmeisterschaft im Mai in der Schweiz wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.
© dpa-infocom, dpa:201107-99-250139/2