Der amtierende Teamchef Simon Roberts hat Spekulationen um einen Wechsel der Fahrerpaarung beim Formel-1-Team Williams zurückgewiesen.
„Es hat sich nichts geändert. Wir werden an diesen beiden Jungs festhalten. Das war immer der Plan“, sagte Roberts vor dem 13. Saisonlauf in Imola. Der Brite George Russell (23) und der Kanadier Nicholas Latifi (25) seien auch für 2021 noch gebunden. „Ich war zuversichtlich, dass sich nichts ändert trotz aller Spekulationen“, sagte Russell.
Nach dem Besitzerwechsel bei Williams hielten sich hartnäckig Gerüchte, die beiden Piloten müssten um ihre Cockpits bangen. Der Mexikaner Sergio Perez, der bei Racing Point für Sebastian Vettel weichen muss, war im Gespräch für einen Wechsel zu Williams. Angeblich sollen die neuen Geldgeber Dorilton Capitals sich so Sponsoren-Millionen aus Mexiko sichern wollen. Eine offizielle Bestätigung von Williams für die beiden Fahrer 2021 gab es noch nicht.
© dpa-infocom, dpa:201030-99-145632/2