Profiboxerin Christina Hammer ist Weltmeisterin des Verbandes WIBF im Supermittelgewicht.
Die 30 Jahre alte Dortmunderin hat in Köln die Finnin Sanna Turunen durch K.o. in der siebten Runde bezwungen und sich den Titel im jenem Verband gesichert, in dem früher Box-Queen Regina Halmich Langzeit-Weltmeisterin war. Die einen Kopf größere Hammer hatte mit der Finnin keine Probleme. Turunen war nach einer Schlagkombination mit abschließendem rechten Haken zu Boden gegangen.
Die zum Münchner Stall von Promoter Alexander Petkovic gehörende Boxerin hat nunmehr 26 Siege in 28 Kämpfen auf dem Konto. Lediglich gegen die zweifache Olympiasiegerin und derzeit beste Profiboxerin Claressa Shields aus den USA musste sie eine Niederlage einstecken. Ein Kampf endete unentschieden. „Meinen fünften WM-Titel werde ich so schnell nicht wieder hergeben“, sagte die 1,81 Meter große Hammer.
© dpa-infocom, dpa:201220-99-764907/3