Mit dem nach Rückenschmerzen genesenen Neymar von Paris Saint-Germain hat die brasilianische Nationalmannschaft ihren Auftakt in die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar gewonnen.
Die Seleção besiegte in São Paulo am Freitag bei heftigem Regen Bolivien, das nur eine Viertelstunde lang dagegenhalten konnte, mit 5:0 (2:0). Die Treffer für den fünfmaligen Weltmeister erzielten Marquinhos (Paris Saint-Germain/15. Minute), Ex-Bayer Philippe Coutinho (FC Barcelona/72.) und der Bolivianer José María Carrasco (Blooming Santa Cruz/Eigentor/65.). Dem ehemaligen Hoffenheimer Roberto Firmino (FC Liverpool/29. und 48.) gelang ein Doppelpack.

Am kommenden Dienstag trifft Brasilien in Lima auf Peru, wo gemessen an der Bevölkerungszahl so viele Menschen an der Krankheit Covid-19 sterben wie in keinem anderen Flächenstaat. Angesichts der Corona-Krise läuft die Qualifikation für die WM in Südamerika unter schwierigen Bedingungen. Die Region zählt derzeit zu den Brennpunkten der Pandemie, mit strengen Sicherheitsmaßnahmen versuchen die Nationalmannschaften, Infizierungen ihrer Spieler zu verhindern.
© dpa-infocom, dpa:201010-99-893724/3