Für Kovác ist das die erste Saison in Deutschland. Unbekannt ist ihm die Region trotzdem nicht. "Mein bester Freund, Filip Gavenda, hat mich mal zu sich eingeladen. Da konnte ich mir die Gegend schon einmal genauer angucken, vor allem die Landkost-Arena.", verrät er nach Vertragsunterzeichnung. Dessen Erzählungen über den Verein und die Leute vor Ort, führten letztlich dazu, dass sich Kovác näher mit den Netzhoppers beschäftigte und es nun zu einer Verpflichtung kam.
Mit Jakub Kovác ist der Kader nun komplett. Es hat einen größeren Umbruch in der Mannschaft stattgefunden. Nur fünf Spieler aus der Saison 2019/20 gehen auch in der kommenden Spielzeit für die Netzhoppers ans Netz.