Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der 86-jährige Fahrer wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht

Gas und Bremse verwechselt - Auto kracht in Supermarkt

Gas und Bremse verwechselt - Auto kracht in Supermarkt
Gas und Bremse verwechselt - Auto kracht in Supermarkt © Foto: dapd
dapd / 25.01.2013, 19:51 Uhr
Ostrhauderfehn (dapd) Ein 86 Jahre alter Mann hat in seinem Auto Gas und Bremse verwechselt und dadurch einen folgenschweren Unfall verursacht. Als der Mann am Freitag in seinem Auto vor einem Supermarkt in Ostrhauderfehn (Landkreis Leer) auf seine Frau wartete, kam der Wagen ins Rollen, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin gab er Gas und krachte in die Wand eines Supermarktes, setzte anschließend zurück und raste in einen Findling auf einem Nachbargrundstück.

Eigentlich habe er bremsen wollen, hieß es weiter. Der 86-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Das Gebäude des Supermarktes gilt nach dem Unfall als einsturzgefährdet. Der Sachschaden wird vorerst auf 40.000 Euro geschätzt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG