Der Bau eines der größten Infrastrukturprojekte in Brandenburg kommt erneut ins Stocken: Das Bundesverwaltungsgericht hat am Mittwoch entschieden, dass der nördliche Teil der Uckermarkleitung vorerst nicht gebaut werden darf. „Das ist für uns ein Erfolg“, sagt Hartmut Lindner von der Bürgerinitiative „Biosphäre unter Strom – keine Freileitung durchs Reservat!“.

Leitung soll Wind-und Solarstrom aus der Uckermark transportieren

Seit ...