Mit 1815 Tonnen Stahlgewicht wird der Trog das schwerste bewegliche Einzelbauteil an der Anlage sein. Gefüllt mit Wasser wird der Trog knapp 10 000 Tonnen schwer. Zum Vergleich: Das Gewicht des mit Wasser gefüllten Troges am benachbarten alten Hebewerk liegt bei 4300 Tonnen. Das neue Schiffshebewerk soll dieses Hebewerk aus dem Jahr 1934 ersetzen. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 285 Millionen Euro. Davon kommen 50 Millionen von der EU. Der „Schiffsaufzug“ auf der Havel-Oder-Wasserstraße soll größeren Schiffen als bisher die Fahrt vom Rhein über Berlin bis ins polnische Stettin ermöglichen. Dazu müssen in Niederfinow 36 Meter Höhenunterschied überwunden werden. Die Inbetriebnahme ist für 2014 geplant. Dann soll sich das Verkehrsaufkommen auf der Wasserstraße auf 4,4 Millionen Tonnen pro Jahr verdoppeln.