Schwere Maschinen und märkischer Sandboten – eine schwierige Kombination. Tesla hat deshalb sein Presswerk auf Pfahlgründungen gebaut. Knapp 500 Pfähle stecken im Boden. Jetzt wird das Presswerk erweitert, neue sollen hinzukommen.
Die rund zehn Meter langen Betonpfähle  gehörten von Anfang an zu den großen Streitpunkten. Tesla baut in einem Wasserschutzgebiet. Hunderte Pfähle im Boden wirkten wie eine Mauer, könnten die Grundwasserströ...