Hundertprozentiger Datenschutz ist nicht zu haben. Aber 80 bis 90 Prozent reichen in der Regel, um Unternehmen vor schwerwiegenden Schäden durch Angriffe zu schützen, sagt der Frankfurter Wissenschaftler Prof. Peter Langendörfer vom Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik IHP. Er und sei...