Mit dem neuen länderübergreifenden Kompetenzzentrum im Industriepark Schwarze Pumpe sollen Unternehmen und Start-ups in die Lausitz geholt werden.

125 Unternehmen können in die Lausitz

An diesem Montag (11.00 Uhr) wird der „Dock 3“ mit flexibler Werkhalle, Coworking-Plätzen, Büros und Tagungsräumen im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) eröffnet. 125 Unternehmen und mehr als 5000 Beschäftige können in dem neuen Kompetenzzentrum Platz finden. Gründer und Unternehmen sollen zusammengebracht und damit auch der Strukturwandel in der Lausitz gefördert werden.

An der Landesgrenze zwischen Sachsen und Brandenburg

„Die Mieter bringen sich in einen lebendigen Ort ein, der vom direkten Zugang zum Industriepark profitiert und umgekehrt“, so Projektleiter Frank Müller. Das Kompetenzzentrum „Dock 3“ liegt unmittelbar an der Landesgrenze zwischen Sachsen und Brandenburg.