Katharina, Harriet, wie ist es für euch, dass ihr Bibi und Tina spielen dürft?
Harriet: Es ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Es geht um Pferde und um Freundschaft, da fühlt man sich super-wohl. Es ist wirklich sehr spannend.
Katharina: Ich finde es super-schön die Rolle spielen zu dürfen und mag die total gerne. Ich finde es auch super-cool, dass ich eine Hexe sein kann. Es ist so fantastisch und einfach alles ist möglich.
Harriet hat bei "Das Pubertier" bereits in einem Film mitgespielt. Du stehst das erste Mal vor einer Kamera, Katharina. Wie aufgeregt warst du am Anfang?
Katharina: Ich war vor dem ersten Dreh sehr aufgeregt, aber Harriet meinte dann immer zu mir "Alles gut, du musst nicht aufgeregt sein."
Läuft es denn bisher genauso ab, wie du es dir vorgestellt hast?
Katharina: Es gefällt mir total gut. Wir verstehen uns alle richtig gut miteinander. Es ist meine erste Rolle überhaupt und ich habe es mir nicht so schön vorgestellt.
Erzählt doch mal, worum wird es in der "Bibi & Tina"-Serie gehen?
Harriet: Es geht immer noch um Bibi und Tina, die beiden besten Freundinnen, die ihren Sommer auf dem Martinshof verbringen. Es kommt mit Chico auch eine neue Person dazu.
Katharina: Mit ihm freunden wir uns an und nehmen ihn in unsere Gruppe auf und es geht eigentlich darum, dass wir einen heißen, sehr trockenen Sommer zusammen erleben und dadurch einige Probleme zu lösen haben. Aber auch zwischenmenschlich geht es um Familie und Zusammenhalt.
Harriet: Und Chico hat ein großes Geheimnis, das wir lüften wollen.
Was macht ihr denn, wenn euch am Filmset langweilig ist?
Harriet: Man redet ganz viel mit den anderen Leuten oder guckt einfach nur zu. Abends sitzen wir auch oft zusammen und spielen Billard oder Kicker oder so.
Katharina: Und auch am Wochenende haben wir immer Programm. Wir gehen gerne ins Kino, waren auf dem Flohmarkt, sind shoppen gegangen oder sind im Freizeitpark gewesen.
Wie habt ihr während der Drehzeit für die Schule gelernt?
Harriet: Zu Beginn hatten wir Nachhilfeunterricht und an den Wochenenden mussten wir dann immer nachlernen und auch Prüfungen nachschreiben, die wir zum Glück beide bestanden haben. (lachen)
Wann habt ihr dann für die Schule gelernt und wann eure Texte?
Harriet: Am Abend hat man immer noch eine Probe zusammen, dann schaut man sich das an und macht sich Gedanken und am Wochenende war dann Schule angesagt.
Jetzt haben eure Mitschüler schon Ferien, und ihr müsst hier arbeiten.
Harriet: In Bayern haben die Ferien erst letzte Woche begonnen, also verpassen wir durch den Dreh nur zwei Wochen Ferien.
Katharina: Und wir haben hier am Set auch eine sehr schöne Zeit.
Harriet: Es ist also nicht so ein Arbeitsgefühl. Sondern macht sehr viel Spaß.
Bibi und Tina verbringen ihre Ferien auf dem Reiterhof. Wo habt ihr denn eure Ferien immer so verbracht?
Katharina: Ich war oft in Israel, weil ich dort geboren wurde und meine Eltern dort gelebt haben. Ansonsten waren wir auch oft in Kroatien, weil man dort mit dem Auto hinfahren kann und nicht fliegen muss.
Harriet: Sehr unterschiedlich, aber auf dem Reiterhof war ich nie.
Katharina: Als Kind hab ich eigentlich auch immer eine Woche Reitferien gemacht.