(mae) Premiere für ein Sommerkonzert mit Ronny Heinrich und seinem Orchester, der Schloßmusik: Am Sonnabend, 30.Juni, spielt sie erstmals auf der Bühne im Hofgarten der Seniorenresidenz von Michael Bethke an der Bernauer Straße. Platz ist für 500 Zuhörer.
Ronny Heinrich steht seit vielen Jahren auf der Bühne, präsentiert und moderiert unter anderem die Konzerte seiner "Oranienburger Schloßmusik". Das Orchester beging 2017 sein 25-jähriges Jubiläum. Inzwischen tritt das Ensemble regelmäßig ebenso in Neuruppin wie im Berliner Ernst-Reuter-Saal, in der Philharmonie oder im Französischen Dom in der Hauptstadt auf. Karten zu bekommen, erweist sich als Glücksfall. In ihrer Heimatstadt geben die Schlossmusikerinnen und Schlossmusiker inzwischen Zusatzkonzerte zu traditionellen Veranstaltungsdaten wie Früh- Neujahrs- oder Weihnachtskonzerte, die ebenfalls ausgebucht sind.
Jetzt tritt die Schloßmusik erstmals in der Seniorenresidenz Louise auf. Deren Betreiber, Michael Bethke, freut sich auf diese Premiere: "Ronny Heinrich und ich kennen uns gefühlt seit Ewigkeiten. Vor Jahren schon haben wir gesagt: ,Wir müssen mal etwas zusammen auf die Beine stellen'. Jetzt haben wir endlich einen Termin gefunden".
Diesen sollten sich Freunde des Orchesters und Live gespielter Musik vormerken: Am Sonnabend, 30. Juni, steht die Bühne für die "Oranienburger Schloßmusik" im Garten der Seniorenresidenz Louise.
Rund 500 Sitzplätze unter freiem Himmel sind geplant. Zuhörer dürfen sich auf "unvergessene Melodien aus Film, Musical und Operette freuen. Ein Mix, den wir gern und oft spielen. Ein spezielles Thema wird es nicht geben", kündigt Ronny Heinrich an. Intention des gefragten Ensembles dabei ist es, "unseren Zuhörern einfach einen schönen Abend mit schöner Musik in einer hoffentlich lauen Sommernacht zu bereiten".
Wer diesmal die Gast-Solisten sein werden, bleibt vorläufig ein kleines Geheimnis. Ronny Heinrich hat, wie stets, großartige Solisten im Kopf. Welche, kann der Orchesterchef, auch wenn er wollte, nicht verraten: "Es ist noch nicht alles in Sack und Tüten", begründet er seine Zurückhaltung. Zurückhaltend muss das potenzielle Publikum hingegen keineswegs sein.
Es stehen Tickets für rund 500 Sitzplätze zur Verfügung, dazu bieten wir schönes Catering und kühle Getränke an", so Michael Bethke.
Damit die Musik nicht mit dem Fußball kollidiert, schauten er und Ronny Heinrich sich im Vorfeld genau den Spielplan für die Fußballweltmeisterschaft an. "Wir wollten sicher gehen, dass an diesem Abend nicht gerade ein Top-Spiel läuft. Am 30.Juni findet keine Partie mit deutscher Beteiligung statt", haben Ronny Heinrich und Michael Bethke recherchiert. Wird das Open-Air-Konzert ein Erfolg, könnte eine Tradition daraus werden.
Für den Hausherrn trifft sich die Schlossmusikpremiere bestens. Seine Unternehmensgruppe begeht in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Da ist das Konzert zur Einstimmung perfekt. "Wir lassen die Bühne gleich stehen für den 1.Juli." An diesem Tag im Jahre 1993 gründete Michael Bethke seinen Pflegedienst in Oranienburg in der früheren Pharma-Poliklinik. "Drei Leute waren wir damals", blickt er zurück und vergleicht mit der Gegenwart. Inzwischen gehören zur Unternehmensgruppe in fünf Bundesländern Seniorenheime und andere Pflegeeinrichtungen. Beschäftigt sind knapp 1 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Und es werden mehr", sagt Bethke und hat dabei geplante neue Residenzen in Velten und Hohen Neuendorf im Hinterkopf. Zudem beschreibt er weitere Projekte für Oranienburg als Erweiterung der Seniorenresidenz. In die Zukunft blickt auch Ronny Heinrich.
2020 tritt die "Oranienburger Schloßmusik" in Hamburg auf. In Vorbereitung ist ein Konzert in Wien. Wie es dazu gekommen ist und wann es stattfindet, steht am 30. Juni vielleicht schon fest. Konzertbeginn ist an diesem Abend um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.