Ein 32-Jähriger ist am Dienstagnachmittag auf dem Neuruppiner Seedamm mit seinem Fiat in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß der Wagen mit einem Daimler zusammen, an dessen Steuer eine 45-Jährige saß. Beide Fahrer wurden verletzt.

Fahrer versuchte zu fliehen

Der 32-Jährige versuchte erst, von der Unfallstelle zu flüchten. Passanten hinderten ihn daran. Der Mann stand laut Polizei offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Die Daimler-Fahrerin musste im Rettungswagen versorgt werden. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro. Der Seedamm wurde 90 Minuten lang voll gesperrt.

Noch ein Unfall am Stauende

 Am Stauende an der Lindenallee kam es zudem zum Zusammenstoß zwischen eine VW-Transporter und einem Renault. Sachschaden: rund 7000 Euro.