Als die Beamten eintrafen, befand sich der Verletzte (21) bereits im Rettungswagen. Die Polizisten fanden die beiden Tatverdächtigen auf einem Parkplatz in Tatnähe. Sie stritten die Tat ab, wurden aber vorläufig festgenommen.
Bei den Ermittlungen kam heraus, dass sie ihr Opfer bereits einige Stunden zuvor um Geld erpresst hatten. Die Ermittlungen zu der räuberischen Erpressung sind noch nicht abgeschlossen.