Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Benefiz-Kochen
Spenden – unterhaltsam und lecker

Benefizkochen: Man nehme begeisterte Köche, hungriges Publikum und einen Spender, der die Zutaten bezahlt. Heraus kommt ein Abend mit finanziellem Nebeneffekt für andere.
Benefizkochen: Man nehme begeisterte Köche, hungriges Publikum und einen Spender, der die Zutaten bezahlt. Heraus kommt ein Abend mit finanziellem Nebeneffekt für andere. © Foto: Stephen Ruebsam
Stephen Ruebsam / 27.05.2018, 19:51 Uhr
Strausberg Die Zeiten, dass man gern den Geldbeutel auftut und seine Spende in ein anderes Säckel versenkt, sind größtenteils vorbei. Man macht sich Gedanken, wie Spenden attraktiv und unterhaltsam werden kann. Das bedeutet allerdings, mehr Mühe und Fleiß. Aber das Erlebnis wird mithonoriert. So kamen 910 Euro für den Förderverein des Oberstufenzentrums bei einem Kocherlebnis zusammen. Erkocht von den Koch-Azubis Jessica, Christian und Lukas gemeinsam mit den „Beiköchen“, der SPD-Landtagsabgeordneten Simona Koß, Schulleiterin Gudrun Thiessenhusen, Sparkassen-Vorsitzenden Uwe Schumacher und Profi-Fischkoch Wolfgang Schalow. Für die rund 60 Gäste gab es Salate, zweierlei Spargelsuppen, Spargel- und Pilztopf, Kalbskarree, Ratatouille, Schoko- und Joghurt-Mousse sowie Zitronencréme und Quarkkuchen. Die Sparkasse hatte die Lebensmittel finanziert, so dass die Spenden komplett an den Förderverein gehen, der damit Theateraufführungen, Forschertage und Feste unterstützen will.(sur)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG