Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verbraucherzentrale
Nicht jeder Tee ist echter Tee

Der Kurkuma-Ingwer-Tee (l.) sowie der Früchtetee (M.) sind nur «teeähnlich». Einzig der Schwarze Tee ist ein echter Tee, er kommt vom Teestrauch Camellia sinensis.
Der Kurkuma-Ingwer-Tee (l.) sowie der Früchtetee (M.) sind nur «teeähnlich». Einzig der Schwarze Tee ist ein echter Tee, er kommt vom Teestrauch Camellia sinensis. © Foto: dpa/Christin Klose
dpa / 22.11.2018, 17:15 Uhr
München (dpa) Winterzeit ist Teezeit – was viele aber nicht wissen: Sie trinken gar keinen echten Tee. Dieser muss immer auf der Basis des Teestrauchs Camellia sinensis hergestellt werden. So ist es in Leitsätzen für Tee und teeähnliche Erzeugnisse festgelegt, erklärt die Verbraucherzentrale Bayern.

Kräuter- und Früchtetees seien nach lebensmittelrechtlicher Definition nur „teeähnliche Erzeugnisse“. Zu den echten Tees gehören schwarzer Tee, grüner Tee und Oolong-Tee. Sie unterscheiden sich vor allem durch das Fermentationsverfahren, also die natürliche Gärung. Indem die Teeblätter gerollt werden, können die enthaltenen Enzyme mit anderen Inhaltsstoffen und Sauerstoff reagieren. Schwarzer Tee etwa entsteht, wenn dieser Vorgang komplett durchgeführt wird. Grüner Tee ist dagegen nicht fermentiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG