Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spezieller Themenabend für 220 Patienten von Fachklinik und Moorbad

Ernährung
Küche verarbeitet 20 Kilo Käse

Kreativ: Köchin Kathrin Ehrenberg (l.) formt für den speziellen Käse-Abend Kürbis-Käse-Muffins. Küchenchefin Kerstin Hölzer blickt ihr dabei über die Schulter.
Kreativ: Köchin Kathrin Ehrenberg (l.) formt für den speziellen Käse-Abend Kürbis-Käse-Muffins. Küchenchefin Kerstin Hölzer blickt ihr dabei über die Schulter. © Foto: Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 19.02.2019, 07:00 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Liebe geht durch den Magen. Die Küche der Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde verwöhnt die Patienten in regelmäßigen Abständen mit Themenabenden. Küchenchefin Kerstin Hölzer und ihr Team überraschten die 220 Patienten jetzt mit einem „Käse-Abend“. „Wir haben zunächst Käsebrot gebacken, in dem wir Edamer und Gouda verarbeitet  haben“, verriet Kerstin Hölzer. Als Vorspeise rührten die Köche eine deftige Käsesuppe an. Kathrin Ehrenberg, erfahrene Köchin, bereitete Kürbismuffins mit Käse zu. Es gab auch scharfe Sachen: ein mexikanischer Käsesalat mit Bohnen und Peperoni. Als Nachspeise servierte die Küche ein Mascarponedessert mit italienischem Frischkäse.

„Wir sind derzeit voll ausgelastet“, sagte die Küchenchefin. 18 bis 20 Kilogramm Käse verarbeiteten die Köchinnen an diesem Abend. Alle vier bis sechs Wochen lässt sich die Küche Themenabende für Patienten einfallen.Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Fachklinik und Moorbad ist drei Wochen. So kommt jeder Patient einmal pro Aufenthalt in den Genuss eines solchen Sonder-Menüs. Das nächste Ereignis steht bereits fest: „Wir feiern am 27. Februar Fasching“, verriet Kerstin Hölzer.

In der Küche arbeiten derzeit sieben Mitarbeiter und drei Auszubildende. Maria Kanthak ist im zweiten Lehrjahr zur Köchin.  Zwei weitere Auszubildende lernen jeweils den Beruf des Beikochs.

Die Küche ist ein Aushängeschild der Fachklinik. Laut den jährlichen Qualitätsberichten bewerten durchschnittlich mehr als 90 Prozent der befragten Patienten das Essen als gut bis sehr gut.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG