Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Es dreht sich im Kreis

Dominik Wüchner
Dominik Wüchner © Foto: MOZ
03.06.2013, 19:47 Uhr
(MOZ) Selbst wenn die Zahlen von Untersuchung zu Untersuchung immer etwas variieren, das Ergebnis ist im Grunde doch immer das gleiche: In vielen Familien gehört körperliche Gewalt leider noch immer zum Alltag. Laut einer aktuellen Befragung der Uni Bielefeld wird jedes vierte Kind von seinen Eltern geschlagen.

Den betroffenen Kindern hilft es dabei wenig, dass Mütter und Väter anders als früher immer häufiger nicht aus Überzeugung, sondern aus Hilflosigkeit zuschlagen. Die Demütigung bleibt. Die Folgen solcher "Erziehungsmethoden" sind mittlerweile ebenfalls ausreichend erforscht. Demnach können selbst geringfügige Körperstrafen schon tiefe psychische Narben verursachen.

Hinzu kommt: Auch wenn es in allen sozialen Schichten Eltern gibt, denen in regelmäßigen Abständen die "Hand ausrutscht", offenbart die Bielefelder Studie, dass vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien Opfer elterlicher Attacken werden. Keine Frage, nicht immer führt Armut in die Gewalt. Aber Armut ist eine wichtige Ursache dafür. Womit man mal wieder beim Thema mangelnde Bildungschancen in Deutschland wäre. Am Ende dreht sich offenbar doch immer wieder alles im Kreis.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG