Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pubertät
Eltern können Streit vermeiden

Für ein besseres Auskommen und Miteinander: Erwachsene können bei Jugendlichen mehr mit Verständnis punkten, als ihnen Vorwürfe zu machen.
Für ein besseres Auskommen und Miteinander: Erwachsene können bei Jugendlichen mehr mit Verständnis punkten, als ihnen Vorwürfe zu machen. © Foto: dpa/Waltraud Grubitzsch
dpa / 23.11.2018, 13:29 Uhr - Aktualisiert 23.11.2018, 14:11
Fürth (dpa) Die Schule nervt, die Eltern sowieso, und überhaupt ist das Leben einfach nur anstrengend. Meist sind Kinder in der Pubertät ständig auf Krawall gebürstet. Sollten Eltern dem Streit lieber aus dem Weg gehen oder dagegenhalten?

„Es stellt sich für Eltern die Frage, was kann ich aushalten? Oft ist es klüger, nicht auf jede Provokation einzugehen“, rät Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Phrasen wie „Ey, Alter“ sollte man eher überhören. „Anders sieht es bei Drohungen oder Beleidigungen aus. Die gehen gar nicht, vor allem nicht in der Familie!“, stellt der Erziehungsexperte klar. Es mache aber in dieser Situation keinen Sinn, das sofort zu klären. Jetzt gilt es, ruhig zu bleiben. Betroffene Eltern sollten „Stopp“ sagen und eine Pause festlegen.

Dann ist es wichtig, Ich-Botschaften zu senden, wie „Ich möchte nicht, dass du so mit mir redest.“ Völlig nach hinten losgehen könnte ein „Wie redest du denn mit mir?“ Damit fingen nur sinnlose Diskussionen an: „Meist hat ja das Kind selbst entdeckt, dass die Beleidigung daneben war, ist aber nicht fähig, sich zu entschuldigen oder sich zu erklären.“

Generell sollten Eltern nicht alles persönlich nehmen. Ritzer-Sachs: „Bei dem Jugendlichen war wahrscheinlich kurz zuvor irgendetwas schiefgelaufen, was mit einem gar nichts zu tun hat.“

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG