Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Studie
Familie und Religion machen eher zufrieden als Karriere

Zeit mit den Enkeln verbringen, fernab von Terminstress und Arbeitswelt - das ist nur eine Option.
Zeit mit den Enkeln verbringen, fernab von Terminstress und Arbeitswelt - das ist nur eine Option. © Foto: Rainer Berg/dpa
dpa-tmn / 04.01.2019, 19:47 Uhr
Berlin Wer sich viel um andere kümmert, ist langfristig zufriedener als geld- und karriereorientierte Menschen. Das zeigt eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) anhand von Daten des Sozio-Oekonomischen Panels (SOEP). Sie umfassen Angaben von Menschen zwischen 25 und 54 Jahren, die von 2003 bis 2016 immer wieder gefragt wurden, wie zufrieden sie mit ihrem Leben sind.

Die Ergebnisse zeigen: Wer sich ehrenamtlich engagiert und sich oft um Freunde und Bekannte kümmert, hat eine höhere Lebenszufriedenheit als andere. Gleiches gilt für Familienmenschen - also jemanden, der sich viel mit seinen Kindern oder mit Haus und Garten beschäftigt. Und auch religiöse Werte sind offenbar ein Weg zu langfristiger Zufriedenheit. Wer dagegen vor allem mehr arbeiten und mehr verdienen will als andere, ist im Durchschnitt unzufriedener.

Entscheidend für die Lebenszufriedenheit ist nach Angaben der Forscher nicht nur, welche Werte und Ziele man selbst hat. Auch die Lebensvorstellungen des Partners spielen eine Rolle: Je ähnlicher sie den eigenen sind, desto höher ist die Lebenszufriedenheit.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG