Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Praxisbuch für Künstler
Zeichnen, malen, drucken - gewusst wie

Ray Smith: Praxisbuch für Künstler
Ray Smith: Praxisbuch für Künstler © Foto: Dorling Kindersley
Stefan Klug / 06.12.2019, 16:30 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Kunst kommt von Können, sagt der Volksmund. Und Können kommt von üben und lernen, lehrt die Praxis. Wohl nur die wenigsten werden als reine Autodidakten wirklich zu zufriedenstellenden Ergebnissen kommen. Ein Buch hilft da vielleicht weiter. Ray Smith hat sich die Mühe gemacht, geballtes Wissen von Malen über Drucken bis hin zur angewandten Kunst auf komprimierten Raum zusammen zu stellen. Sein Praxisbuch für Künstler kommt so etwas kleiner als A4 daher, aber dafür knapp 400 Seiten stark.

Selbst bildender Künstler und Buchautor schöpft Smith aus seiner Tätigkeit als Dozent und Praktiker. Auf genaue Analyse folgen bei ihm die Tipps aus der Arbeit. Dies alles unterteilt er in acht große Kapitel. Am Anfang steht das Material. Öle, Harze, Wachse, Lösungsmittel. Tabellenartig werden diese seziert und erklärt. Textlich geschieht das dann im folgenden Abschnitt, der sich den Untergründen widmet und auch Grundierungen mit einschließt. Es folgen Techniken wie Zeichnen und Malen. Dabei geht Smith natürlich auf verfügbare Materialien wie auch Ausführungen ein. Und da man sich mittlerweile schon im praktischen Bereich befindet, fehlen unzählige Abbildungen mit Detailansichten und Beispielen nicht. Der Abschnitt Malen nimmt den größten im Buch ein.

Über verschiedene Drucktechniken geht es schließlich ins digitale Zeitalter. Fotografie, Bildbearbeitung und Druck stehen hier an, wobei der Autor dabei vor allem die Möglichkeiten aufführt, weniger, wie diese zu handhaben sind. Dies setzt sich dann bei der angewandten Kunst fort, in der viele der bis dahin beschriebenen Techniken wieder auftauchen. Abschließend gibt es noch einige durchaus interessante, aber weniger anwendungsorientierte Hinweise zu Pflege und Restaurierung.

Indem Smith die Techniken sowohl anhand seiner eigenen Arbeiten als auch an exzellenten Reproduktionen klassischer Kunstwerke präsentiert, regt er den Leser zu eigenen kreativen Experimenten an und gibt ihm zugleich das notwendige technische Rüstzeug an die Hand. Man muss aber nicht gleich ein großer Maler werden wollen. Denn das Werk liest sich auch, rein informativ, durchaus spannend weg und mehrt zumindest das Allgemeinwissen in Sachen Kunst. Interessant sicher auch für all jene, die bisher im rein digitalen Bereich unterwegs gewesen sind und hier vielleicht Anregungen finden, ins Gegenständliche zurück zu kehren.

Ray Smith Praxisbuch für Künstler; Dorling Kindersley

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG