Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hautpflege
Zu heißes Vollbad trocknet aus

Wer gerne ein Bad nimmt, sollte das nicht öfter als zwei Mal pro Woche tun – und möglichst nicht zu heiß.
Wer gerne ein Bad nimmt, sollte das nicht öfter als zwei Mal pro Woche tun – und möglichst nicht zu heiß. © Foto: Christin Klose/dpa
dpa / 24.09.2019, 14:14 Uhr
Darmstadt (dpa) Ein Vollbad tut so gut. Weniger gut ist es oft für die Haut, denn man setzt sie hohen Temperaturen und anschließend dem Rubbeln mit dem Handtuch aus. Was das zur Folge hat, erklären Experten.

Ein heißes Bad tut an kalten Tagen gut. Idealerweise sollte die Temperatur aber nur 36 bis 38 Grad betragen, erklärt das Portal Haut.de. Ist das Wasser wärmer, ermüdet man, und die Haut trocknet aus.

Darüber hinaus raten die Experten, höchstens zwei Mal pro Woche zu baden und jeweils nur für maximal 15 Minuten. Sonst entzieht das Wasser der Haut zu viel Fett. Um die Feuchtigkeit der Haut zu erhalten, können statt eines Schaumbads auch rückfettende Badezusätze wie Öle genutzt werden.

Nach dem Bad sollte die Haut nur sanft abgetrocknet werden. Besser nicht rubbeln, denn das entfernt die gerade angewendeten pflegenden Substanzen direkt wieder von der Hautoberfläche. Es kann auch sein, dass noch etwas vom körpereigenen Hautfett abgerieben wird.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG