Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mobilität
E-Auto am Stecker vorheizen und nicht auskühlen lassen

Ein Ladestecker wird an ein Elektrofahrzeug gehalten.
Ein Ladestecker wird an ein Elektrofahrzeug gehalten. © Foto: dpa/Uwe Anspach
dpa / 12.01.2018, 14:26 Uhr
Stuttgart (dpa) Bei Elektroautos knabbert im Winter besonders die Heizung an der Batteriekapazität und somit an der Reichweite. Wie die Dekra mitteilt, heizen E-Autofahrer daher ihr Fahrzeug besser vor dem Losfahren bereits an der Steckdose vor. Parken sollten sie es bevorzugt an warmen Orten wie etwa einer Tiefgarage. Denn niedrige Temperaturen verringern generell die Leistung von Batterien.

Beim Anhalten lassen die Autofahrer die Türen und Klappen idealerweise nicht länger als nötig offen, damit der Innenraum nicht auskühlt. Allerdings: Wer trotz schlechter Sicht etwa das Licht zu spät anmacht oder die Lüftung aus falscher Sparsamkeit nicht aufdreht, um Beschlag von den Scheiben zu bekommen, bringe sich und andere in Gefahr, warnt die Prüforganisation. Licht, Musikanlage und selbst die Sitzheizung gelten als kleine Verbraucher. Sie wirken sich nicht erheblich auf die Reichweite des Autos aus, hat die Dekra festgestellt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG