Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mini im SUV-Kostüm
Kia Picanto X-Line: Für urbane Abenteuer

Kias Mini im SUV-Kostüm und mit 100 PS starkem Turbo unter der Haube.
Kias Mini im SUV-Kostüm und mit 100 PS starkem Turbo unter der Haube. © Foto: Hersteller
Wolfgang Brekeller / 05.03.2018, 11:25 Uhr - Aktualisiert 05.03.2018, 15:02
Frankfurt (Oder) (MOZ) Knapp ein Jahr nach der Einführung der dritten Picanto-Generation (Preise ab 9.990 Euro) reicht Kia die Topversion seines Kleinwagens nach. Die heißt X-Line, präsentiert sich mit robuster Beplankung sowie leicht aufgebocktem Fahrwerk im modischen SUV-Look und wird auf Wunsch von einem 100 PS starken Turbobenziner befeuert. Der 1,0-Liter-Dreizylinder, der schon ab 1500 Touren stattliche 172 Newtonmeter Drehmoment abdrückt, versieht  im Verbund mit einem knackigen Fünfgang-Schaltgetriebe seinen Dienst und kommt auch in der sportlich aufgepeppten GT-Line des 3,60 Meter kurzen Fünftürers zum Einsatz.

Der Kia-Mini für urbane Abenteuer, der seiner SUV-Accessoires wegen sieben Zentimeter länger ausfällt (3,67 Meter) als die Schwestermodelle, hat so ziemlich alles an Bord, was die Koreaner derzeit in der in der Kleinwagenklasse zu bieten haben. Die serienmäßige Ausstattung umfasst ein Multimediasystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, an das sich Smartphones beider Betriebssysteme anbinden und überdies in einer Schale auch induktiv laden lassen, Rückfahrkamera, Smart-Key samt Startknopf,  Sitze in hochwertiger Ledernachbildung, Tempomat, Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, 16-Zoll-Aluräder und vieles andere mehr. Zum Beispiel Sitz- und Lenkradheizung, die wir bei frostigem Wetter während unserer Testfahrten besonders zu schätzen wussten. Eines der wenigen Extras, auf das nicht verzichtet werden sollte, ist die autonome Notbremse (490 Euro).

Der neue Drilling ist der bislang stärkste Motor für den Picanto. Zwar werden die X-Line-Modelle auch mit 1,2-Liter-Vierzylinder und 84 PS Leistung sowohl mit Schaltgetriebe als auch mit Automatik angeboten, doch passt der potente Turbo besser zum exklusiven Auftritt des kleinen Koreaners, der vier Erwachsenen samt Reisegepäck (255 Liter Kofferraum) ordentlich Platz bietet. Da kann man vom Ampelstart weg schon mal manch wahrem und mithin schwererem SUV die Rückleuchten zeigen. Der unter Volllast zwar etwas knurrige Motor schiebt aus allen Drehzahllagen kraftvoll an, beschleunigt den X-Line oder auch den GT in 10,1 Sekunden bis auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 180 km/h angegeben. Da kann sich ein Normverbrauch von 4,5 Litern, der in der Praxis allerdings eher auf sechs Liter hinausläuft, wohl sehen lassen.Die Preise für den Picanto X-Line beginnen bei 16.190 Euro mit 84-PS-Motor und Schaltgetriebe. Der 100-PS-Turbo schlägt mit 800 Euro mehr zu Buche. Wolfgang Brekeller                                                          

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG