Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ford Puma
Modernes und praktisches Crossover SUV aus Köln

Beim Design des neuen Puma versucht Ford mit einer niedrigen Gürtellinie einen Trend gegen keilförmige Profile bei Crossover SUV zu setzen. Zur Sicherheit der Insassen sind zwölf Ultraschallsensoren, drei Radarsysteme und zwei Kameras verbaut.
Beim Design des neuen Puma versucht Ford mit einer niedrigen Gürtellinie einen Trend gegen keilförmige Profile bei Crossover SUV zu setzen. Zur Sicherheit der Insassen sind zwölf Ultraschallsensoren, drei Radarsysteme und zwei Kameras verbaut. © Foto: ford
MOZ / 05.04.2020, 12:00 Uhr
Frankfurt (Oder) Design

Der neue Ford Puma ist durch eine niedrige und geschwungene Dachlinie sowie muskulöse Radhäuser geprägt. Mit der betont niedrigen Gürtellinie will Ford einen neuen Trend gegen keilförmige Seitenprofile bei Crossover SUV setzen. Optional stehen farbliche Akzente sowie 18 Zoll Leichtmetallfelgen zur Verfügung.

Ausstattung

Der Instrumententräger des Puma ist komplett digital und kann auf die Bedürfnisse des Fahrers abgestimmt werden  Eine kabellose Ladestation für das Smartphone ist ebenso mit an Bord, wie Bluetooth- und USB-Schnittstellen sowie ein WLAN-Hotspot. Gegen Aufpreis kommt zum Beispiel noch eine 575 Watt starke Hifi-Anlage hinzu. Ebenfalls optional sind eine elektrische Heckklappe und ein Panoramadach zu haben. Zur Sicherheit der Insassen tragen diverse Assistenzsysteme mit zwölf Ultraschallsensoren, drei Radarsystemen und zwei Kameras bei.

Motor

Zum Marktstart wird der Puma von einen 1,0 Liter EcoBoost Benziner angetrieben. Der Motor leistet 125 oder 155 PS. Für die schwächere Variante ist ein Mild-Hybrid-System erhältlich. Die Verbrauchs- und Emissionswerte bewegen sich laut Hersteller zwischen 4,2 und 4,6 Litern Kraftstoff sowie 96 bis 106 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. Im Mai soll ein 120 PS starker Diesel folgen.

Fazit

Ford hat mit dem neuen Puma ein modernes und praktisches Fahrzeug entwickelt. Der Preis: ab 23 150 Euro.(pr/tgu)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG