Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

AO Tennis 2
Australian Open life und zuhause

AO Tennis 2
AO Tennis 2 © Foto: Bigben
Stefan Klug / 30.01.2020, 11:56 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Australian Open eröffnen alljährlich den internationalen Tenniszirkus. Erneut werden sie von einer virtuellen Variante begleitet. Mit AO Tennis 2 können geneigte Gamer ihre Spiele wieder in den heimischen vier Wänden austragen.

Mit Rafael Nadal schaut dabei einer der größten Tennisstars der Neuzeit vom Cover. Das verspricht Authentizität. Und tatsächlich finden sich weitere große Namen im Auswahlmenü, wenn man mal auf die Schnelle ein Match austragen will. Allerdings sind mitnichten alle vertreten, die gerade in Down Under auf dem Center Court stehen. Die deutschen Fahnen hält Angelique Kerber hoch. Wer mit den Profis antritt, hat den Vorteil, dass die Fehlerquote bei der Steuerung relativ gering ist. Wenn man dann noch die Spielhilfen bemüht, so für Bewegung beispielsweise, gelingen fast fernsehreife Matches. Die können dann allerdings auch lang werden, da standardmäßig hier vor allem Grundlinien-Tennis gespielt wird. Schnelle Tempowechsel und den Fight am Netz sucht der Gamer eher vergebens.

Aber ohnehin sind die AO ja nur der Aufhänger fürs Spiel, dessen Kernmodus die Karriere ist. Einen eigenen Athleten kreieren und den dann in Australien zum Sieg führen, so ungefähr ist’s gedacht. Dazu hangelt man sich durch den Turnier-Kalender und/oder absolviert Trainingseinheiten. Für Siege wird Cash eingesammelt, das dann in die Fähigkeiten, Fertigkeiten, Ausrüstung und weitere Dinge gesteckt werden kann. Letzteres umfasst beispielsweise auch bessere Hotels, was sich auf die Kondition des Spielers auswirkt. Diese Verknüpfungen bis in die Tiefe haben schon etwas von Rollenspiel und sind wirklich gelungen.

Auf Rasen oder Sand schließlich geht es gewohnt zur Sache. Die vier Knöpfe des Controllers stehen für je einen Schlag, mit Hilfe einer Schultertaste kann man dem etwas mehr Bums verleihen, was allerdings auch das Risiko birgt, zu lang oder ungenau zu sein. Denn die Zeitspanne für Aktionen ist relativ klein. Sobald der Gegner aufgeschlagen oder retourniert hat, kann man seinen eigenen Schlag durch drücken des Knopfes aufladen und in dieser Zeit mittels des Steuerkreuzes platzieren. Ein kleiner Coursor zeigt die Position an. Korrekturen sind dann allerdings so gut wie unmöglich. Ähnlich funktionieren die Aufschläge. Im Gegensatz zu denen allerdings macht die Steuerung während der Ballwechsel mitunter einen etwas trägen Eindruck. Und so bleibt es tatsächlich meist bei Grundlinien-Duellen.

Fehlende Dynamik beim Spiel wird leider durch etwas detailarme Texturen ergänzt. Während die Spielermodelle der Top-Leute noch die Vorbilder erkennen lassen, nimmt dies bei eher unbekannten Profis ab. Und auch die selbst erstellten Akteure sind in Sachen Aussehen und Animationen nicht mehr State of the Art. Hier hat sich zur ersten Ausgabe wenig geändert. Die Plätze und Hallen dann toppen dies noch in negativer Beziehung. Bunt ja, aber sonst Ansichten, die man vor zehn Jahren noch verziehen hätte.

Gut gelungen hingegen ist, dass nicht nur eigene Spieler, sondern auch eigene Spielstätten gebastelt werden dürfen. Der Editor funktioniert gut, ist einfach zu handhaben und liefert ordentliche Ergebnisse. Und so ist es dank der weltweiten Community möglich, auch auf Ereignisse zurückzugreifen, die in der Lizenz des Spieles - ausschließlich Australian Open - gar nicht enthalten sind. Per einfachem Download spielt man dann auch in London, Paris oder New York.

Die spielerische Tiefe bei der Beeinflussung von vielen Faktoren, die sich auf die Leistung des Akteurs auswirken, die Trainingsmöglichkeiten sowie die schier unendlichen Optionen für eigene Spielstätten stehen klar auf der Haben-Seite des Games. Die altbackene Grafik und die teils träge Steuerung auf der anderen. Da "AO Tennis 2" jedoch konkurrenzlos, weil das einzige aktuelle Spiel am Markt ist, bleibt Freunden der virtuellen Filzkugel kaum eine Möglichkeit. Und im Match Mensch gegen Mensch obsiegt sowieso irgendwann der Spaß und die Aufregung darum, den Sieg zu erringen. Da tritt vieles drumherum in den Hintergrund.

AO Tennis 2; BigAnt; Bigben für Konsolen und PC

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG