Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Immobilien
Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn

Eine Mieterhöhung wird auf einem amtlichen Schreiben angekündigt. Es wird eine Erhöhung von 15 Prozent auf die Grundmiete verlangt. Am 24.10.2018 findet in München eine Verhandlung im Rechtsstreit um die Mietpreisbremse statt. Ein Inkassounternehmen, das die Ansprüche der Mieter übernommen hat, fordert vom Freistaat Bayern Schadenersatz wegen der im Dezember 2017 gekippten Mietpreisbremse.
Eine Mieterhöhung wird auf einem amtlichen Schreiben angekündigt. Es wird eine Erhöhung von 15 Prozent auf die Grundmiete verlangt. Am 24.10.2018 findet in München eine Verhandlung im Rechtsstreit um die Mietpreisbremse statt. Ein Inkassounternehmen, das die Ansprüche der Mieter übernommen hat, fordert vom Freistaat Bayern Schadenersatz wegen der im Dezember 2017 gekippten Mietpreisbremse. © Foto: Jens Kalaene/dpa
dpa / 28.11.2018, 09:09 Uhr
Berlin (dpa) Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen profitiert weiterhin von der Wohnungsnot in Ballungszentren. Dort steigen die Mieten schon seit Jahren. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres legte das operative Ergebnis (FFO1) im Jahresvergleich um 11,2 Prozent auf 367,1 Millionen Euro zu, wie das MDax-Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Für das Gesamtjahr zeigte sich der Konkurrent von Vonovia, LEG Immobilien und TAG Immobilien bei der für Immobilienkonzerne wichtigen Kenngröße FFO1 noch etwas zuversichtlicher als zuvor. Das Unternehmen peilt bei dieser Kenngröße nun 473 Millionen bis 478 Millionen Euro an. Zuvor hatte die Deutsche Wohnen 470 Millionen Euro (Vorjahr: 432,3 Mio Euro) auf dem Zettel.

Unterm Strich blieben in den ersten neun Monaten 756,7 Millionen Euro als Gewinn hängen. Das war ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von gut sieben Prozent. Die Mieten stiegen auf vergleichbarer Basis um 3,5 Prozent, in Berlin sogar um 3,8 Prozent. Deutsche Wohnen vermietet bundesweit mehr als 160 000 Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Zum Portfolio gehören auch Pflegeheime.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG