Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jeder vierte Rentner geht mit Abschlägen in Pension

 Fast jeder vierte Rentner geht vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand.
Fast jeder vierte Rentner geht vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand. © Foto: dpa
12.05.2017, 08:00 Uhr
Berlin (dpa) Fast jeder vierte Rentner geht vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand. Von 888 521 Menschen, die 2015 ihre Altersrente angetreten haben, mussten 204 620 Abschläge in Kauf nehmen - dies entspricht rund 23 Prozent. Das geht aus der Antwort des Arbeitsministeriums auf eine Anfrage der Vizevorsitzenden der Linksfraktion im Bundestag, Sabine Zimmermann, hervor, die der "Nordwest-Zeitung" (Freitag) vorliegt. Im Schnitt ging es demnach bei diesen Rentnern um Abschläge für 25,5 Monate, was einem Minus von 7,65 Prozent entspricht. Für jeden Monat des Rentenbeginns vor Erreichen der Regelaltersgrenze verringert sich die Rente um 0,3 Prozentpunkte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG