Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Angebote
Gebrauchtes Fahrrad ohne Risiken kaufen oder verkaufen

Cross-Fahrräder werden auf der Messe "Fahrrad Essen" von einem Standmitarbeiter aufgepumpt.
Cross-Fahrräder werden auf der Messe "Fahrrad Essen" von einem Standmitarbeiter aufgepumpt. © Foto: dpa
14.03.2018, 07:31 Uhr
Göttingen (dpa) Wer online ein gebrauchtes Fahrrad kaufen will, sollte auf Angebote aus der Nähe seines Wohnortes setzen. "Fotos und Beschreibungen allein sind oft nicht aussagekräftig genug und können eine Probefahrt schon gar nicht ersetzen", sagt Thomas Geisler vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). Bei einer Besichtigung vor Ort sollten Interessenten dann Rahmen und Gabel genau auf Beschädigungen prüfen.

Wer sein Rad verkaufen will, lässt sich für die Dauer der Probefahrt den Personalausweis oder ein gleichwertiges Pfand geben, rät Geisler. In der Regel gelten auch bei Gebrauchtwaren zwei Jahre gesetzliche Gewährleistung. Händler können diese auf ein Jahr beschränken, Privatleute können sie gänzlich ausschließen. Das sollten diese auch tun, rät Geisler - sonst könnten private Verkäufer zwei Jahre lang für Reklamationen aufkommen. Dazu wählen sie eine Formulierung wie "Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG